Das Exposé

Ein Exposé – auch Infor­ma­ti­ons­me­mo­ran­dum genannt – ist ein wichti­ges Dokument, um alle für die Erstein­schät­zung durch einen Kaufin­ter­es­sen­ten wichti­gen Infor­ma­tio­nen über Ihr Unter­neh­men in einem attrak­ti­ven Rahmen darzu­stel­len. Neben Infor­ma­tio­nen zum Geschäfts­mo­dell und Produk­ten bzw. Dienst­leis­tun­gen finden sich ebenso Infor­ma­tio­nen zur Histo­rie, zu Mitar­bei­tern, zur Organi­sa­ti­on sowie selbst­ver­ständ­lich zu den Finan­zen.

Ein wichti­ger Baustein zur Weckung des Inter­es­ses

Ein gutes, aussa­ge­fä­hi­ges Exposé ist ein wichti­ger Baustein zur Anspra­che von Inter­es­sen­ten und hilft gleich­zei­tig das Inter­es­se an Ihrem Unter­neh­men zu wecken. Wie kann ich einen Kaufin­ter­es­sen­ten für mein Unter­neh­men begeis­tern? Was zeich­net meine Firma aus und was macht sie attrak­tiv? Diese Punkte gilt es sauber heraus­zu­ar­bei­ten und sorgfäl­tig zu dokumen­tie­ren. Dazu zählen auch profes­sio­nel­le Fotos, beispiels­wei­se von den Produk­ten oder dem Firmen­ge­bäu­de.

Erst die Vertrau­lich­keits­er­klä­rung, dann das Exposé

Das Exposé wird ausge­wähl­ten und vorge­prüf­ten Inter­es­sen­ten erst nach Unter­zeich­nung einer Vertrau­lich­keits­er­klä­rung zur Verfü­gung gestellt. Sie als Verkäu­fer entschei­den immer im Einzel­fall, wer Ihr Exposé einse­hen darf. Vorab wird zum Exposé außer­dem ein anony­mes Kurzpro­fil des Unter­neh­mens erstellt. Es dient der unmit­tel­ba­ren Erstan­spra­che von Inter­es­sen­ten und schützt vor einer Identi­fi­zie­rung Ihrer Firma durch mögli­che Käufer.  Durch diese Vorge­hens­wei­se ist die Geheim­hal­tung vertrau­li­cher Infor­ma­tio­nen soweit wie möglich sicher­ge­stellt.