Der Fitness-Check

Unser Nachfol­ge-Fitness Check dient der Ermitt­lung des Status Quo mit Blick auf den anste­hen­den Genera­ti­ons­wech­sel Ihres Unter­neh­mens. Gemein­sam mit Ihnen, führen wir eine Bestands­auf­nah­me und Analy­se der Nachfol­ge­fä­hig­keit Ihres Unter­neh­mens durch. Dabei identi­fi­zie­ren wir eventu­el­len Handlungs­be­darf und machen Vorschlä­ge für Maßnah­men zur Optimie­rung der Veräu­ße­rungs­fä­hig­keit. Je nachdem wie viel Zeit noch bis zum Beginn des Veräu­ße­rungs­pro­zes­ses besteht, können diese Maßnah­men helfen, den erziel­ba­ren Verkaufs­preis zu optimie­ren.

Maßnah­men zur Verbes­se­rung der Veräu­ße­rungs­fä­hig­keit

Hierzu zählen beispiels­wei­se bilan­zi­el­le Maßnah­men, wie die Heraus­lö­sung von Pensi­ons­rück­stel­lun­gen, aber auch perso­nel­le Maßnah­men oder die Durch­füh­rung von geziel­ten Inves­ti­tio­nen zur Stabi­li­sie­rung des Geschäf­tes. So kann etwa die Übertra­gung einer Pensi­ons­rück­stel­lung aus der Bilanz des zum Verkauf stehen­den Unter­neh­mens, erst die Voraus­set­zung für die Veräu­ße­rungs­fä­hig­keit schaf­fen und gleich­zei­tig den erziel­ba­ren Kaufpreis deutlich erhöhen. Die Neube­wer­tung des Vorrats­ver­mö­gens und Waren­be­stands kann helfen, stille Lasten bereits im Vorfeld des Verkaufs zu berei­ni­gen, wodurch unnöti­ge Diskus­sio­nen mit Kaufin­ter­es­sen­ten vermie­den werden.

Bestehen­de Verträ­ge prüfen

Die Überprü­fung der bestehen­den Verträ­ge gehört ebenfalls zum Fitness Check: Können sie mit übertra­gen werden oder müssen sie neu verhan­delt werden? Mit entspre­chen­dem zeitli­chen Vorlauf können ggf. auch Kunden­be­zie­hun­gen stabi­li­siert und –abhän­gig­kei­ten ausge­räumt werden. Kurzum: es gibt eine Vielzahl von Stell­schrau­ben, mit denen die Voraus­set­zun­gen für einen erfolg­rei­chen Unter­neh­mens­ver­kauf verbes­sert werden können. Unser Fitness Check hilft, diese zu erken­nen.

Unter­neh­mens­be­wer­tung nach anerkann­ten Standard

Ergän­zend empfeh­len wir eine ausführ­li­che Unter­neh­mens­be­wer­tung nach dem Standard IDWS1 (Ertrags­wert­ver­fah­ren nach den Vorga­ben des Insti­tuts der Deutschen Wirtschafts­prü­fer). Hierdurch erhal­ten Sie einen konkre­ten, ersten Anhalts­punkt für den Wert Ihres Lebens­wer­kes. Im gemein­sa­men Austausch und der Erfah­rung unserer tägli­chen Trans­ak­tio­nen, können wir uns anschlie­ßend einem mögli­chen Angebots­preis (Markt­preis) nähern und Sie haben eine der wichtigs­ten Fakten für einen mögli­chen Nachfol­ge­pro­zess. In Einzel­fäl­len und je nach Geschäfts­mo­dell, kommen auch weite­re Bewer­tungs­ver­fah­ren in Frage.