Unternehmensnachfolge im Osnabrücker Mittelstand

Unter­neh­mens­nach­fol­ge im Osnabrü­cker Mittel­stand: Last oder Lust!

Der Osnabrü­cker Mittel­stand steht gut da: Erfolg­rei­che Famili­en­un­ter­neh­men, volle Auftrags­bü­cher und gut ausge­las­te­te Gewer­be­ge­bie­te prägen die Wirtschafts­ent­wick­lung in der Region. Diese Erfolgs­ge­schich­te ist jedoch durch eine zuneh­men­de Zahl ungeklär­ter Unter­neh­mens­nach­fol­gen in Gefahr. Denn bis 2023 stehen allein im Bezirk der IHK Osnabrück Emsland Grafschaft Bentheim mehr als 5.600 Mittel­ständ­ler mit einem Umsatz bis zu 5 Millio­nen Euro in den nächs­ten Jahren vor der Nachfol­ge­fra­ge. Schließ­lich ist bereits heute ein drama­ti­scher Unter­neh­mer­man­gel im Osnabrü­cker Mittel­stand sicht­bar. Für die Mittel­stands­ver­ei­ni­gung Osnabrück lautet die Kernfra­ge am 16. Mai 2019 also:

Was ist bei einer Unter­neh­mens­nach­fol­ge im Osnabrü­cker Mittel­stand zu beach­ten?

Anfäng­lich erscheint ein Genera­ti­ons­wech­sel wie ein Buch mit sieben Siegel. Denn Famili­en­un­ter­neh­mer stehen vor vielen Fragen, so zum Beispiel:

  • Wie berei­te ich mich und meine Firma (langfris­tig) auf eine Unter­neh­mens­nach­fol­ge vor?
  • Findet der Genera­ti­ons­wech­sel in der Familie statt? Ist ein Unter­neh­mens­ver­kauf geplant?
  • Was muss ich bei einer famili­en­in­ter­nen Nachfol­ge beach­ten?
  • Wo liegen die Meilen­stei­ne aber auch die Hürden eines Genera­ti­ons­wech­sels?
  • Wie suche ich anonym und überre­gio­nal nach einem Nachfol­ger?
  • Wie lange dauert ein Genera­ti­ons­wech­sel?
  • Was kostet eine Unter­neh­mens­nach­fol­ge?

Deshalb widmet die MIT Osnabrück diesen Abend einer der wichtigs­ten Zukunfts­fra­gen des Osnabrü­cker Mittel­stands. Bei dieser Veran­stal­tung stehen Ihre Fragen als Unter­neh­mer im Mittel­punkt und orien­tiert sich ausschließ­lich an den konkre­ten Themen der Teilneh­mer. Kein Vortrag und kein Power-Point. Denn Ihre Anlie­gen werden anonym und live von den praxis­er­fah­re­nen K.E.R.N - Nachfolge­spezialisten Ingo Claus und Nils Koerber gebün­delt und direkt beant­wor­tet.

Der Programm­ab­lauf

17:30 Uhr: Ankunft und Regis­trie­rung der Teilneh­mer

17:45 Uhr: Dietrich Keck über die MIT als Stimme der Famili­en­un­ter­neh­men in Osnabrück

18:00 Uhr: Unter­neh­mens­nach­fol­ge - Last oder Lust! Wie gelingt der Genera­ti­ons­wech­sel im Osnabrü­cker Mittel­stand?

  • Die Welle der Unter­neh­mens­nach­fol­ge baut sich auf - Eine aktuel­le Bestands­auf­nah­me der Famili­en­un­ter­neh­men in der Region Osnabrück
  • Vor welchen Fragen steht die Famili­en­un­ter­neh­men in der Region?

20:00 Uhr: Austausch und kleiner Imbiss

Anmel­dung: Hier können Sie sich direkt und kosten­frei anmel­den.

Über die Referen­ten:

Ingo Claus: Spezia­list für Unter­neh­mens­nach­fol­ge und Unter­neh­mens­ver­kauf in Famili­en­un­ter­neh­men im Osnabrü­cker Mittel­stand. Organi­siert seit 2002 erfolg­reich Unter­neh­mens­nach­fol­gen und Firmen­ver­käu­fe im Produk­ti­ons-, Handwerks- und Dienst­leis­tungs­sek­tor, dem Handel sowie Medien­un­ter­neh­men.

Nils Koerber gründe­te 2004 K.E.R.N – Die Nachfolge­spezialisten aus den Erfah­run­gen einer inner­fa­mi­liä­ren Nachfol­ge heraus. Langjäh­rig erfah­re­ner Prakti­ker in allen Fragen der Unter­neh­mens­nach­fol­ge in Famili­en­un­ter­neh­men. Spezia­li­siert auf M&A-Prozesse im Mittel­stand.

Das könnte Sie ebenfalls inter­es­sie­ren:

Kosten­frei­es Webinar: Die 7 teuers­ten Fehler bei der Unter­neh­mens­be­wer­tung

Kosten­lo­ses White­pa­per zur Unter­neh­mens­nach­fol­ge: 8 Schrit­te, die Ihr Unter­neh­men sichern

Betriebs­über­ga­be im Handwerk von Wirtschafts­Wo­che ausge­zeich­net

Foto: Fotolia / Prostock-studio

 

 

Datum

16 Mai 2019

Uhrzeit

17:30 - 20:30

Ort

Technologiezentrum Bissendorf
Gewerbepark 18, 49143 Bissendorf

Veranstalter

MIT Osnabrück
Phone
05431 92203
Email
land@mit-osnabrueck.de
Website
https://www.mit-osnabrueck.de/

Nächstes Event