K.E.R.N Wirtschaftsmediation (Konfliktmoderation)

Möchten Sie Ihren Streit in der Familie, im Unternehmen, mit Kunden oder Lieferanten beilegen? Mit einer Erfolgsquote von ca. 90 % ! Effizient, günstig, schnell und geschützt

Background

Wie funktioniert Konfliktlösung in Familienunternehmen? Was ist das Erfolgsgeheimnis von Wirtschaftsmediation?

  • Soll die Entscheidung über „Recht oder Unrecht“ bzw. das „Wie“ der Konfliktlösung in fremde Hände gelegt werden? Oder möchten Sie lieber selbst bestimmen, was in der eigenen Situation gut und richtig ist (Kontrolle behalten)
  • Besteht in irgendeiner Form eine Beziehung zur Gegenseite? Kann es vorteilhaft sein, diese Beziehung, wenn auch in anderer Form, aufrechtzuerhalten oder für die Zukunft neu zu gestalten? (Erhalt des Familiensystems / Beziehungen bei der Unternehmensnachfolge erhalten)
  • Was darf die Austragung des Streits kosten? (Kosten sparen)
  • Wie viel Zeit sind Sie bereit in die Konfliktlösung zu investieren? (Zeiteffizienz)
  • Können und möchten Sie es sich leisten, sich über einen längeren Zeitraum hinweg mit vergangenen Sachverhalten zu beschäftigen? Oder soll Ihre Aufmerksamkeit lieber wieder so schnell als möglich auf aktuelle Geschehnisse und die Herausforderungen der Zukunft gerichtet werden? (Ressourcen schonen)
  • Möchten Sie sich nur auf den Vortrag der Tatsachen, die rechtlich relevant sind, beschränken oder wollen Sie alles erfahren und erklären können, was für die befriedigende und nachhaltige Beilegung der Auseinandersetzung wichtig ist? (Information)
  • Soll die Auseinandersetzung in aller Öffentlichkeit ausgetragen werden oder ist Diskretion von Vorteil (Diskretion, gerade beim Unternehmensverkauf oder Generationswechsel)

Konfliktmoderation:

Seriöse Untersuchungen im Mittelstand haben ergeben, dass fast 80% aller gescheiterten Generationswechsel (egal ob nach Monaten oder Jahren) aufgrund der ungeklärten emotionalen Fragen in der Familie, zum Zusammenbruch des Unternehmens führen!

Das muss nicht so sein.

Mediation (= Vermittlung) ist ein Verfahren, in dem die Konfliktbeteiligten unter methodischer Anleitung eines neutralen Dritten – des Mediators – eigenverantwortlich und selbstbestimmt eine für sie alle attraktive, interessengerechte Lösung entwickeln und einvernehmlich vereinbaren. In der Mediation erzielte Ergebnisse gehen dabei weit über bloße Kompromisslösungen hinaus: Statt gegenseitigem Verzicht und einem „Treffen irgendwo in der Mitte“ kommt es hier zu Vereinbarungen, die Gewinne und volle Zufriedenheit auf allen Seiten schaffen.

„Funktioniert nicht!“, werden vor allem diejenigen denken, die bereits selbst versucht haben, eine Einigung mit der Gegenseite zu erzielen – allerdings ohne den gewünschten Erfolg. „Funktioniert nicht!“, werden auch diejenigen denken, die nur vermuten, dass Verhandlungen mit der Gegenseite zu nichts als weiterem Ärger führen.

Es herrscht die Überzeugung, eine einvernehmliche Lösung sei jedenfalls in dieser speziellen Angelegenheit vollkommen unmöglich.

Ergebnis: Der Ärger bleibt. Im schlimmsten Fall verhärten sich die Fronten derart, dass als Ausweg nur noch ein Abbruch der Beziehungen oder gar der Gang vor den Richter in Frage zu kommen scheint. Manchmal scheitert auch die gesamte Unternehmensnachfolge. Und dann?

„Funktioniert hervorragend!“, zeigen dagegen Erfahrungen mit der Mediation seit mittlerweile mehr als zehn Jahren allein in Deutschland: Trotz der anfangs häufig als „unlösbar“ vermuteten Konflikte kommt es in 85 bis 90 % der durchgeführten Mediationsverfahren zu einvernehmlichen, nachhaltigen und lohnenden Lösungen für alle Beteiligten.

Der Grund dafür liegt zum einen in der Ein- bzw. Zwischenschaltung eines Mediators, der die Situation als Außenstehender, nicht selbst in den Konflikt verwickelter Dritter entschärft: Er unterstützt systematisch bei der Entschlüsselung der Komplexität des Konflikts, hilft wesentliche Gesichtspunkte aufdecken, wirkt auf einen konstruktiven Umgang der Beteiligten miteinander hin und schafft damit eine Atmosphäre, in der eine Verständigung und das Einschlagen neuer Lösungswege erst (wieder) möglich werden.

Unser Filmtipp der IHK-Darmstadt erläutert Ihnen komprimiert und schnell den gesamten Ablauf einer Mediation !

X
Kern-Logo

Können wir noch etwas für Sie tun?